Steffen Malucha ist neuer Kreisbrandmeister - Landrat überreicht Bestellungsurkunde

11.04.2017

Führungsspitze der Feuerwehr komplett

Steffen Malucha ist neuer Kreisbrandmeister / Landrat überreicht Bestellungsurkunde / Stelle wird erstmals hauptamtlich besetzt

 

Mit der Übergabe der Bestellungsurkunde an Steffen Malucha zum Kreisbrandmeister am Montag, dem 10.04.2017, ist die Führungsspitze der Feuerwehr im Landkreis Oberhavel wieder komplett. Sein Amtsvorgänger Frank Kliem hatte im Mai des vergangenen Jahres um die Entlassung aus dem Ehrenbeamtenverhältnis gebeten.

 

Mit Steffen Malucha wurde nach insgesamt zwei Bewerbungsrunden ein geeigneter Kandidat gefunden, der die erforderlichen Qualifikationen und Spezialkenntnisse für die neu geschaffene Stelle als hauptamtlicher Kreisbrandmeister und Sachbearbeiter für Bevölkerungsschutz mitbringt. Der 1978 in Staßfurt geborene Malucha trat bereits 1988 in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Egeln ein. Hier bildete er sich über die Grundausbildung zum Gruppen-, Zug- und Verbandsführer weiter. Seit 2006 war der Diplom-Verwaltungsökonom (FH) Angestellter im Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Egelner Mulde im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt. Von 2006 bis 2012 war er zudem Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Egeln und seit 2014 der 1. Stellvertretende Verbandsgemeindewehrleiter.

 

„Die bisher ehrenamtliche Funktion des Kreisbrandmeisters in ein Hauptamt zu überführen, halte ich vor dem Hintergrund der Tragweite dieser Aufgabe für unverzichtbar“, sagte Landrat Ludger Weskamp am Montag. „Mit diesem Schritt möchte ich zudem ein klares Signal der Wertschätzung an die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehren aussenden und ihnen meine höchste Anerkennung für ihre bedeutsame Arbeit aussprechen“, so Weskamp weiter. Der Landrat dankte außerdem Frank Mewes und Thomas Thielke, die in den vergangenen 12 Monaten die Amtsgeschäfte des Kreisbrandmeisters stellvertretend ausübten.

 

Der Landkreis Oberhavel ist Träger des Katastrophenschutzes und für den überörtlichen Brandschutz zuständig. Unterstützt wird der Landrat dabei durch den Kreisbrandmeister und seine zwei Stellvertreter. Sie führen die Aufsicht über die Tätigkeit der rund 3.000 ehrenamtlichen Angehörigen in den 15 Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises. Zu ihren Aufgaben zählen u. a. die Durchführung der Kreisausbildung, die Vorbereitungen für die Landesfeuerwehrschule, die Teilnahme an Ausbildungen, Übungen und Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren sowie die Mitarbeit in der Katastrophenschutzleitung. Einzelheiten regelt das Brand- und Katastrophenschutzgesetz des Landes Brandenburg.

(Quelle: Pressestelle des Landkreises Oberhavel)

 

Foto: Quelle: Pressestelle des Landkreises Oberhavel