Scheunenbrand entpuppte sich als brennender ehemaliger Bauwagen

26.02.2017

apa.

Die Amtsfeuerwehr ist am Sonntag, 26.02.2017 um 18:34 Uhr zu einem Scheunenbrand, mit dem Einsatzstichwort B: Gebäude Groß alarmiert worden. Die Einsatzstelle war in Gransee, Wendefelder Weg. Nach Eintreffen der ersten Kräfte und Mittel der Feuerwehr stellte sich heraus, dass das Brandobjekt ein ehemaliger, alter Bauwagen war. Dieser wurde zuletzt als Hühnerstall genutzt. Der Eigentümer entzündete diesen zur Entsorgung der Holzteile. Auf Grund dieser Erkenntnisse wurde die Polizei zur Einsatzstelle angefordert. Das Feuer wurde mit 1 C-Rohr,  von der LG Gransee,  gelöscht. Die zu diesem Stichwort mitalarmierten Fw-Einheiten aus Kraatz, Meseberg, Dannenwalde und Menz wurden, zum Teil noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle, abbestellt sowie der vor Ort eingetroffene RTW wurde aus diesem Einsatz entlassen. Die örtliche Ordnungsbehörde ist über diesen Sachverhalt informiert worden.

Im Einsatz vor Ort waren 14 EK der Feuerwehr mit HLF, DLA(K), TLF und ELW. Um 20:15 Uhr war der Einsatz beendet.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Scheunenbrand entpuppte sich als brennender ehemaliger Bauwagen